Logo
Startseitedigitales Archiv
zurück zu "Freitextsuche" | zurück zur Ergebnisliste

Robert Schumann, Brief an Clara Schumann, 5. Mai 1855, Autograph

Beethoven-Haus Bonn, NE 195a

Enlarge Bild 1 / 1

Aufruf im DFG-Viewer

Zusammenfassung
Übertragung: "Liebe Clara, am 1sten Mai sandte ich dir einen Frühlingsboten; die folgenden Tage waren aber sehr unruhige; du erfährst aus meinem Brief, den du bis übermorgen erhältst mehr. Es wehet ein Schatten darin; aber, was er sonst enthält, das wird dich, meine Holde, erfreuen. Von Geburtstag unseres Geliebten wußt' ich nicht; darum muß ich Flügel anlegen, daß die Sendung noch morgen mit der Partitur ankömmt. Die Zeichnung von Felix Mendelssohn hab' ich beigelegt, daß du doch in's Album legtest. Ein unschätzbares Andenken! Leb wohl, du Liebe! Dein Robert."

Bibliothekarische Erschließung

Link auf diese Seite

Glossary Glossar

© Beethoven-Haus Bonn
E-Mail: bibliothek@beethoven.de