Startseite Verlag Bücher1Bücher2
impressum |
StartseiteMuseumForschungszentrum Beethoven-ArchivBibliothekKammermusiksaalVerlagVereinShopBühne für Musikvisualisierungdigitales Archiv
 
 

ich bin in todesangst

Aus Beethovens letzten Jahren
"Ich bin in Todesangst wegen dem quartett"
Margot Wetzstein, 2001

Siehe auch die englische Ausgabe
(Für Musikinteressierte)

14,00 Euro
In den Warenkorb In den Warenkorb

Inhalt:

  • Der Auftrag durch Fürst Galitzin

  • Schwere Krankheit und Medizin

  • Erholung auf dem Lande

  • Alltag des Komponisten

  • Mühevolle Korrekturen

  • Heimliche Aufführung für den Verleger

  • Der Bildungsweg des Neffen

  • Karl Holz als Beobachter

  • "Ein großes Unglück ist geschehen"

  • "Jetzt ists geschehen"

  • Keine Ruhe in Gneixendorf

  • Der Auftrag ist erfüllt

  • Abbildungsnachweis

  • Literaturnachweis

53 Seiten, 22 Abbildungen

Zusammenfassung:

Grundlage für das vorliegende Buch bildet ein für das Jahr 2000 gestalteter Beethoven-Kalender. Texte und Abbildungen wurden in dieser neuen Form Beethoven-Liebhabern zugänglich gemacht. Den erzählerischen Rahmen um die Jahre 1825/1826 bildet die Entstehung des Streichquartetts op. 132. Während Beethoven mit den späten Quartetten weit in die Zukunft führte, war seine tägliche Gegenwart geprägt von Krankheit, Geldnot und familiären Schwierigkeiten bis hin zum Suizidversuch seines Neffen Karl.