Nils Kercher & Ensemble Beethoven-Haus Bonn
Kollage

Zurück zur Übersicht

Nils Kercher & Ensemble

Samstag
16.04.2016
20:00 Uhr

Beschreibung:
Album Release Tournee
SUKU - Your Life Is Your Poem

"...schlichte, tief spürbare Authentizität...alles verschmolz zu einer eigenartig fremden, sehr ansprechenden Musik, die von einem Atemzug zum nächsten aus filigraner Leichtigkeit in packende Dramatik ausbrach." (Badische Neueste Nachrichten)

"ein begeisterndes Beispiel, was Weltmusik sein kann... Hochstimmung im Saal" (Neue Westfälische Zeitung)

"Kraftvoll, meditativ und ungeheuer poetisch erzählt das Ensemble Geschichten von Menschen und Mythen, von Landschaften und vom Lauschen" (Nürnberger Zeitung)

"dichter und aufregend-abwechslungsreicher Klang... Songs, die einen als Hörer sofort einnehmen" (Deutschland Radio Kultur)

Nils Kercher (D) Kora / 21-saitige Stegharfe), Gesang, Percussion
Barou Kouyate (Mali) Ngoni / malische Laute, akustische Gitarre, Tama
Kira Kaipainen (FIN) Percussion, Gesang, Balafon, Tanz
Sue Schlotte (D) Violoncello


Weltmusik voll delikater Innerlichkeit und zugleich dramatischer Spannung.

Der Sänger und Multiinstrumentalist Nils Kercher schöpft aus den Traditionen Westafrikas genauso wie aus der introspektiven, meditativen Atmosphäre nordischer Weite. Seine Musik rückt die beiden Kontinente mit einer neuen lyrischen Klangsprache aneinander - und begeistert die Zuhörer mit Kompositionen fernab von jeglichen Afro-Pop-Klischees.

Nachdem bereits das erste Studiowerk "Ancient Intimations" in die World Music Charts gewählt wurde, präsentiert Kercher nun sein neues Live-Programm, das auf der aktuellen CD "Suku" gründet.

Das internationale Ensemble breitet mit einem vielschichtigen Arsenal an Schlagwerk, mit Kora, Balafon, Cello und einem Geflecht aus Stimmen den Reichtum ihrer poetischen Weltmusik aus.

Mit seiner seiner malischen Spießlaute Ngoni bringt Barou Kouyaté, langjähriger Mitmusiker von Bassekou Kouyaté, eine erdige, raue Farbe in die Textur ein. Wie selbstverständlich und organisch seine Zwiesprache mit Kercher tönt, das zeugt von seiner Neugier auf das Ungewohnte und von der Souveränität beider Musiker.

Kira Kaipainen begleitet die Klangreise mit ihrer zarten Stimme, feinfühliger Perkussion und durch ihre unter die Haut gehenden Liedtexte.

Sue Schlotte gestaltet ihr innovatives Cellospiel mal rhythmisch, mal klassisch-melodisch oder auch obertonreich wie auf einer malischen Geige.

Die Songs fühlen sich an wie ein Zyklus aus Versen, über die man lange nachsinnen kann. Dabei gelingt es Nils Kercher, das Subtile, Feine in seinen Kompositionen und seine Leidenschaft für den Rhythmus, das Treibende zu verschmelzen. Die klar arrangierten Stücke lassen diese zwei Pole in einer kraftvollen und filigranen Balance vibrieren.

Tickets über www.Reservix.de

www.nilskercher.de

Foto: Nils Kercher

Art der Veranstaltung:
Konzert

Zielgruppe(n):