Erhaben, kurios oder modern

Beethoven-Denkmäler des 19. und 20. Jahrhunderts

Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

1878 - 1880

Das Beethoven-Denkmal von Caspar Zumbusch - I

Das wohl berühmteste Beethoven-Denkmal aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist das von Caspar Clemens von Zumbusch (1830-1915) geschaffene Monument in Wien. Noch stärker als bei dem Entwurf von Friedrich Drake ist hier die Tendenz zu spüren, Beethoven zu heroisieren und die Bedeutung seiner Kunst durch eine Fülle allegorischer Figuren herauszustellen.

Heliogravüre Zumbusch-Denkmal
Caspar Zumbusch: Beethoven-Denkmal Wien (1880)

Der Komponist thront hoch oben, weit weggerückt vom Betrachter, auf den er herabblickt. Zu seinen Füßen sind an der Front und Rückseite des Denkmals Putten dargestellt, die Beethovens Sinfonien oder allgemein seine Musik verkörpern. An den beiden Seiten des Monumentes sind die großen Figuren des Gottes Prometheus und der Göttin Fama angebracht. Eine dreistufige Basis trägt das gesamte Monument.

Zumbusch-Denkmal von links

Zumbusch-Denkmal von rechts

Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23