Die Macht der Musik

Das kulturelle Leben im deutschen Kriegsgefangenenlager Bando in Japan

Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Das Barackenlager in Bando

Weitere Konzerte mit Werken von Beethoven


Konzert vom 28.9.1919 mit Klaviertrio op. 11


Konzert vom 19./20.10.1919 mit 6. Symphonie und Violinkonzert

Fast ein Jahr nach Kriegsende - die Abwicklung und die logistischen Herausforderungen zogen die Heimkehr in die Länge - veranstaltete man mehrere Wohltätigkeitskonzerte zu Gunsten der notleidenden Kriegsgefangenen in Sibirien.
Das Engel-Orchester gab seinen 2. Beethoven-Abend mit dem Violinkonzert op. 61 (Solist war Paul Engel, das Orchester wurde von Willy Werner dirigiert, der auch einen Chor leitete) und der 6. Symphonie. Außer der eigenhändigen Partitur dieses außergewöhnlichen Werkes befindet sich in der Sammlung des Beethoven-Hauses auch jene vom Komponisten überprüfte und mit vielen Rötelkorrekturen versehene Abschrift, die als Vorlage für den Erstdruck diente.


Von Beethoven korrigierte Abschrift der 6. Symphonie op. 68 (Pastorale)

Beethoven gab diese Abschrift im September 1808 in Wien seinem Leipziger Verleger Gottfried Christoph Härtel mit. Zu sehen sind zwei Seiten zur "Szene am Bach" mit Ergänzungen des Komponisten mit Rotstift. Die Partitur diente als Vorlage für den Erstdruck, der 1809 in Stimmen und 1826 in Partiturform erschien. Wahrscheinlich wurde auch in Bando Notenmaterial dieses Verlags benutzt. Dessen Beethoven-Ausgaben waren in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts die weltweit verbreitetsten.

Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20